notiz: unter anderem wegen genau solcher sätze...

...sind und bleiben die neurowissenschaften eine zwiespältige sache - auch trotz der tatsache, dass sie durchaus wichtige erkenntnisse produzieren. aber sie sind eben auch durch und durch produkte des westlichen weltbildes und seiner aktuellen ausprägungen:

"Mein Ziel ist es, den Glückszustand unabhängig von der Traurigkeitskomponente zu modulieren"

ohoh. da mutet dann die folgende aussage nur noch gnadenlos naiv an (mal ganz abgesehen von der tatsache, dass zustände von angst innerhalb eines gewissen rahmens durchaus ihren sinn und ihre notwendigkeit haben - völlig angstfrei sind nur psychopathen) :

"Sobald man mit der Biologie fertig ist, muss sich die Gesellschaft entscheiden, ob sie sie manipuliert haben will oder nicht."

was das für eine gesellschaft ist bzw. wie einige ihrer grundsätzlichen prägungen entstehen und sich ausdrücken, ist hier zur genüge thema. mr. kandel offenbart die typische haltung des eigentlich unbeteiligten wissenschaftlers: "wir forschen ja nur, auf die verwendung der ergebnisse haben wir doch keinen einfluss." aber nicht nur in der atom-, nano- und genforschung, sondern auch und gerade in den neurowissenschaften kann eine solche haltung verheerende folgen nach sich ziehen.
fely - 8. Dez, 11:23

Eine ähnliche Einstellung der Neurowissenschaftler...

...führt auch zu dem, was ich als Neolombrosianismus bezeichne, was wiederum nichts anderes ist, als ein Zeichen des Neoobskurantismus.

Nachtrag
Erst jetzt fällt mir auf, daß meine Formulierung mißverständlich ist. Man könnte das nämlich auch so verstehen, daß ich der Autor des Heise-Beitrags sei. Ich bin es nicht. Tut mir leid für die Konfusion.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz:...
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 4732 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 21:22

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren