notiz: was wird denn das? u.s. army ab dem 1. oktober bereit für inlandeinsatz [2. update am 01.10.]

"Diese ganze Sch- kann den Bach runtergehen“, sagte George W. Bush gestern Abend hinter verschlossenen Türen zu Barack Obama, John McCain, und den Fraktionsspitzen des Kongresses. Heißen sollte das: Wir stehen vor einer Katastrophe." - und wenn ein mafiöses und strukturell auf gewalt aufgebautes system fertig hat, dann - ja, dann bekommen infos wie diese einen äusserst unangenehmen und beängstigenden beigeschmack. ich verlinke an sich nicht auf "infokrieg", weil ich bei zu vielen inhalten einen negativen verschwörungstheoretischen touch wahrnehme - aber hier geht es um eine nachlesbare offizielle mitteilung der army, in der u.a. zu lesen ist:

(...)"They may be called upon to help with civil unrest and crowd control or to deal with potentially horrific scenarios such as massive poisoning and chaos in response to a chemical, biological, radiological, nuclear or high-yield explosive, or CBRNE, attack.(...)

The 1st BCT’s soldiers also will learn how to use “the first ever nonlethal package that the Army has fielded,” 1st BCT commander Col. Roger Cloutier said, referring to crowd and traffic control equipment and nonlethal weapons designed to subdue unruly or dangerous individuals without killing them.

“It’s a new modular package of nonlethal capabilities that they’re fielding. They’ve been using pieces of it in Iraq, but this is the first time that these modules were consolidated and this package fielded, and because of this mission we’re undertaking we were the first to get it.”

The package includes equipment to stand up a hasty road block; spike strips for slowing, stopping or controlling traffic; shields and batons; and, beanbag bullets."(...)


(den link zur army finden Sie zu beginn des "infokriegs"-artikels).

übersetzt heißt das obige ungefähr soviel, dass sich diese einheiten "auf abruf" bereithalten, um u.a. bei zwischenfällen mit größeren (gewalttätigen) menschenmengen oder auch angriffen mit abc-waffen einzugreifen. desweiteren sind sie ausgerüstet mit einem ganzen paket "nichttödlicher" waffen, wozu, wenn ich den artikel richtig verstanden habe, u.a. gummigeschosse und auch taser gehören.

und die möglichen gründe für die us-"eliten", nach dem vielfachen betrug nun auch noch offen gegen die eigene bevölkerung gewalttätig zu werden, werden auch langsam
sichtbarer :

erste proteste an der wall street

(...)""Stellt Bush unter Arrest. Gier tötet", steht in großen weißen Buchstaben auf ihren schwarzen T-Shirts. Sie verstecken ihr Gesicht hinter weißen Masken und liegen unter dem großen bronzenen Bullen, der einen Steinwurf von der Wall Street entfernt börslichen Optimismus symbolisieren soll. Andere verteilen Aufkleber, auf denen "Bailout is Bullshit" steht.

Die Bilder sind selbst für New York ungewöhnlich: Dort, wo normalerweise gestresste Banker mit Blackberry in der Hand die Straßen entlang hetzen, demonstriert eine Protestgruppe neben der anderen ihren Unmut über das 700 Milliarden Dollar schwere Rettungspaket, das gerade in Washington beschlossen werden soll. "Der Bailout ist legalisierter Diebstahl", sagt ein Anzugträger, der zufällig auf die Aktionen aufmerksam wird, aber weder seinen Namen noch seinen Arbeitgeber nennen will.

Über 30 Organisationen haben in den vergangenen Tagen an der Wall Street für Unruhe gesorgt - Montag soll es weitergehen. Sie heißen "Code pink - Women for Peace" oder "Campaign for Fresh Air & Clean Politics" oder "Campaign for America's Future", aber auch Amerikas Lehrervereinigung und die Vereinigung der Stahlarbeiter sind dabei. Einige von ihnen sehen das kapitalistische System als überholt und suchen Unterstützer für eine Revolution. Andere fühlen sich von der Politik betrogen und haben Angst, dass sie die Folgen des Rettungsplans noch viel härter treffen wird, als die Mächtigen in Washington beteuern."(...)


es wird verdammt ungemütlich, nicht nur in den usa. aber lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende! wir sollten beginnen, uns auf bisher unvorstellbare ereignisse einzustellen.

*

edit am 27.09.: ein paar aufschlußreiche
relationen , die deutlich machen, warum das sog. "rettungspaket" (wieder mal ein schönes wörtchen aus der giftküche des neusprech) gleich in vielfacher dimension ein gigantisches betrugsmanöver (mit einem hohen anteil von raub) darstellt - die geschädigten lassen sich in verschiedenen kreisen rund um das "paket" vorstellen, wobei sich die gleich erwähnten kinder im trikont im äussersten kreis befinden:

(...)"Mit diesem Geld ließen sich für die nächsten 46 Jahre die Aidsmedikamente für die zehn Millionen Menschen finanzieren, die für ihr Überleben auf die sogenannte antiretrovirale Therapie angewiesen sind, sich diese aber wegen der zu hohen Kosten bislang nicht leisten können.

Etwa die Hälfte dieser Summe, rund 350 Milliarden Dollar, geben die USA, EU, Kanada und Japan seit Mitte der Neunzigerjahre pro Jahr aus, um ihre Farmer und Bauern hoch zu subventionieren - diese setzen ihre Überproduktion dann mit Dumpingpreisen auf den Märkten der Länder des Südens ab, wodurch sie die Existenz vieler Bauern in diesen Ländern zerstören.

350 Milliarden US-Dollar - einmalig, nicht jährlich! - wären erforderlich, um den Anteil der Hungernden in der Welt und der "extrem armen" Menschen, die mit maximal 1,25 Dollar pro Tag auskommen müssen, bis zum Jahr 2015 nicht nur zu halbieren, wie es die Millenniumsziele vorsehen, sondern sogar auf null zu bringen. Und bereits ein Vierhundertfünfundsiebzigstel der 700 Milliarden US-Dollar würde ausreichen, um allen 250 Millionen Menschen, die sich jährlich mit Malaria anstecken, ein imprägniertes Moskitonetz zur Verfügung zu stellen. 880.000 Menschen, zumeist Kinder unter fünf Jahre, sterben daran."(...)


dafür darf natürlich nicht das nötige geld ausgegeben werden, wo kämen wir da hin? die strikt hierarchische, dysfunktionale (und tödliche) un-ordnung der menschlichen gesellschaften auf diesem planeten ist ganz offensichtlich kein naturgesetz, auch wenn sie von den propagandamäulern des systems ständig zu einem solchen gemacht wird. das geheimnis, warum dieser blödsinnige und destruktive mist bisher weiter funktionieren kann, scheint mir eher in der inneren struktur zu vieler menschen zu liegen: "ich habe es nicht anders verdient, schlecht behandelt zu werden..." - in der psychotraumatologie werden solche inneren stimmen als
täterintrojekte bezeichnet - fragmente innerhalb eines dissoziierten selbst:

(...)"Das Dilemma, welches den Kern der psychotraumatischen Erfahrung für das Kind darstellt, ist der innere Kampf zwischen Bindungsverhalten, d. h. Aufrechterhalten einer lebensnotwendigen Bindung, und der Schutzreaktion vor aversiven, überwältigenden Reizen. In dieser chronischen Notfallsituation bilden sich Ego-States, die in ihrer Funktion als Überlebensstrategie gesehen und gewürdigt werden müssen. Eine Form ist die Übernahme des Täters als Introjekt in den Innenraum, als sogenanntes Täterintrojekt. Schon Ferenczi (1930, 1933) hatte darüber geschrieben, dass die Wünsche des Täters zum Mittelpunkt der kindlichen Identität werden können: Seinen Bedürfnissen und Wünschen zu entsprechen, versprach Hoffnung auf Überleben. Aber sich so intensiv mit den destruktiven Absichten eines anderen zu beschäftigen, dem man bedingungslos ausgeliefert ist, sich innerlich an seine Stelle zu setzen, um seine Absichten zum besseren Selbstschutz zu erahnen, das hinterlässt intrapsychische Spuren: Der andere beginnt in uns zu leben, als Rollenbild, als Interaktionsmodell, als Täterintrojekt, als Imitat."(...)

letztlich können Sie auch in wirren zeiten wie diesen immer schnell eine verständnisbasis für das geschehen um Sie herum finden, wenn Sie sich klarmachen, dass alles, was (von menschen aus) geschieht, seinen ausgang in unserer aller psychophysischen basis besitzt, d.h. in den bedürfnissen, notwendigkeiten und wünschen, die sich aus der (begrenzten) psychophysischen struktur ergeben, die sich in unseren jeweiligen körpern manifestiert hat. alles, was die menschliche welt je hervorgebracht hat und noch hervorbringen wird - und ich meine wirklich absolut alles! - stammt trotz der verwirrenden vielfältigkeit immer aus dem oben angesprochenen reservoir, welches unser leben bestimmt. auf die anscheinende abstraktheit und virtualität von systemen, denkgebäuden u.a. hereinzufallen bzw. sich davon beeindrucken zu lassen, bedeutet real nichts weiter, als wieder mal auf die anscheinende losgelöstheit und (pseudo-)selbstständigkeit des objektivistischen modus unseres bewußtseins hereingefallen zu sein. und unter diesem aspekt die aktuellen nachrichten zu verfolgen, kann interessante wahrnehmungen zur folge haben.

*

edit am 01.10.: über die nachricht, die anlaß zu diesem beitrag gewesen ist, lässt sich bisher kaum etwas finden - hier immerhin ein weiterer
text dazu mit der einschätzung, die auf der hand liegt:

(...)"Es ist wohl kein Zufall, dass die Stationierung von US-Kampftruppen "als schnelle Eingreiftruppe der Bundesregierung im Falle natürlicher oder von Menschen verursachter Notfälle oder Katastrophen" - so die Worte der Army Times - mit dem Ausbruch des größten wirtschaftlichen Notstands und Finanzdesasters seit der Großen Depression der 1930er Jahre zusammenfällt.

Der wirkliche Grund für die zunehmenden Vorbereitungen für den Einsatz des amerikanischen Militärs in den USA selber sind nicht die Ereignisse des 11. September 2001 oder die Gefahr, dass sie sich wiederholen könnten. Vielmehr ist die innenpolitische Mobilisierung der Armee eine Reaktion des amerikanischen herrschenden Establishments auf die zunehmende politische Instabilität.

Unter den Bedingungen der Wirtschaftskrise droht die beispiellose gesellschaftliche Kluft, die die arbeitende Bevölkerung von der obszön reichen Finanzelite trennt, den bestehenden politischen Rahmen zu sprengen."
monoma - 29. Sep, 16:04

im klartext: zensur

das fiel mir gerade zum letzten satz des obigen beitrags ein, obwohl der kontext ein anderer ist - aber ich finde, besser lässt sich das nicht auf den punkt bringen:

(...)"Zugleich habe Steinbrück sich aber überzeugt gezeigt, dass die Lage in Deutschland unter Kontrolle sei. "Er hat den Eindruck erweckt, dass man das alles im Griff behalten kann", hieß es. Zugleich habe der Minister darauf verwiesen, dass die Bundesregierung die Öffentlichkeit sachlich über die Lage informieren müsse, um Aufregung oder Panik bei Sparern und Kleinanlegern zu verhindern. Die Kommunikation nach außen sei sehr wichtig, zitierten Teilnehmer aus dem Vortrag Steinbrücks."(...)

sachlich informieren..., genau, so sachlich wie bspw. die tatsache der pleite der hypo real estate erst nach einer landtagswahl öffentlich zu machen.

Tamara (Gast) - 29. Sep, 16:48

Yep. So "sachlich", dass man fast vergessen könnte um was es geht ....

Was mich dabei neben einigen anderen Punken so aufregt sind folgende:

1. Wenn Investmentbanker/-n virtuell Geld verspielen, bekommen sie Nachschub, werden gestützt und über "Schuld" spricht keiner so wirklich. Nur von der Rettung der Wirtschaft.

2. Wenn Menschen ihren Job verlieren, bekommen sie (oft weniger als die notwendige) Stütze in Form von Geld, werden gestürzt in ein repressives System und sind "selbst dran schuld".

Und Drittens: Viele Menschen haben u.a.ihren Job verloren, um der Investenmentbranche so mehr Freiheit zum Spielen zu geben.

Kurz: Spieler werden gerettet und Menschen ohne Job sich selbst überlassen. "Verkauft" wird diese "Wahrheit" mit Worten von "sachlicher Information".

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz:...
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 4855 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 21:22

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden