Dr. Dean (Gast) - 27. Nov, 09:56

Kein gutes Zeichen

Es ist jedenfalls kein gutes Zeichen, wenn sich ein Gericht zum Ende eines Prozesses selbsterklärtermaßen "ratlos" zeigt. Vielleicht hätte man sich mit den beteiligten Menschen doch deutlich länger beschäftigen müssen. Ich persönlich bin zwar etwas skeptischer, ob die Täter-Mutter wirklich im juristischen Sinn "schuldunfähig" ist.

Denn immerhin zog sich das Verbrechen am Kind über einen längeren Zeitraum hin.

Andererseits: Man kann - wenn man von den Verhältnissen hört - bezüglich der Mutter schon von einem erheblich deformierten Menschen sprechen, dessen - das wäre mein Urteil - Steuerungsfähigkeit deutlich herabgesetzt ist. Die Mutter weist in meinen Augen eine erhebliche persönlichkeitsstrukturelle Lebensuntüchtigkeit auf. Unter dieser Voraussetzung können übel angefangene Dinge, leichter als bei normalen Menschen, eine geradezu unfassbare Dauerhaftigkeit und Selbstverständlichkeit entwickeln.

Die Psychologie der Verwahrlosung.

Die Mutter war jedenfalls erheblich überfordert, auf kaum steigerbare Weise - und dort, wo sie dem Gericht "normal" vorkam, was ihr als Schuldfähigkeit ausgelegt wurde, dort war diese Restnormalität zugleich auch eine Flucht aus ihren erheblichen Problematiken, aus denen diese Mutter keinen anderen inneren Ausweg wusste als verhängnisvolle Verdrängung.

Eine Verstrickung.

Der Missbrauch des Kindes spitzte sich unter diesen Bedingungen immer weiter zu.

Wenn der Psychiater dies nicht erkennt, zum Beispiel, weil für derartige Störungen und persönliche Einschränkungen in seinem Kategoriensystem psychiatrischer Erkrankungen keine Entsprechungen existieren, so lässt dies erhebliche Zweifel an der Prasis psychiatrischer Begutachtung entstehen.

Es soll keine schwere Persönlichkeitsstörung bei dieser Frau vorliegen?

Ich frage mich zum Beispiel:
(1) Warum lehnt dieser Psychiater die Diagnose "schwere Persönlichkeitsstörung" ab?
(2) Wie stark war dieser Psychiater auf Verwahrlosungen spezialisiert?
(3) Warum zieht man in einem derart bedeutenden Prozess nicht mehrere Gutachter heran?

*kopfschüttel*

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz: //www.spiegel.de/spie gel/spiegelspecial/d-45964 806.html
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 5918 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren