Mondschaukel (Gast) - 21. Jan, 17:19

Danke, mo, für diese wieder sehr treffende Analyse. Dieser Mensch ist wohl ein Exemplar der Spezies, die Erich Fromm als „Marketing-Charakter“ beschrieb. Dieser ist allerdings m.E. auch nur eine Rolle, mit der der von Dir schon benannte fehlende Persönlichkeitskern nur mangelhaft überdeckt wird.

Dennoch ist es immer wieder erfreulich, dass es - durch welche Umstände auch immer - noch Menschen gibt, die solche Fake-Persönlichkeiten (von denen es aufgrund der schlimmer werdenden Zustände immer mehr gibt, und die sich gern in Machtpositionen oder in exponierter Position in der Öffentlichkeit aufhalten) erkennen, die also „lesen“ können, ob der Mensch, der vor ihnen steht, wirklich authentisch (mit Kern) ist oder leer, was m.E. viel mit Empathie-Fähigkeit zu tun hat. Und die Leeren, das sind für mich die Gefährlichsten.

Wichtig wäre m.E., auch hier nach den Konsequenzen dieser Erkenntnis zu fragen.

Gruß, M.

Saranya (Gast) - 22. Jan, 09:07

Liebe Mondschaukel ...

... welche Erkenntnis meinst Du? Konsequenzen die von wem zu ziehen wären? Von denen die noch lesen können?

Ich denke nicht nur die Menschen, die Du als leer (eines sehr treffende Formulierung, wie ich finde) beschreibst - sind gefährlich. Auch die, die nicht sehen wollen und/oder können obwohl sie es könnten - halte ich für "gefährlich" - auf lange Sicht - denn sind es nicht u.a. auch sie, die diese Machtmenschen tragen? Und was ist mit denen, die lesen können - aber schon gar nicht mehr wissen - was sie tun sollten - aus der Erfahrung heraus, dass sie - wenn sie den Mund aufmachen - oft verständnislos angeschaut werden (im besten Falle - im schlechtesten für "nicht normal" gehalten werden). Was gibt es dann noch für eine Konsequenz? Auswandern?

Falls Du die gesellschaftlichen Konsequenzen meist - ich denke, da braucht sich ein "Lesender" nur umzuschauen und findet an jeder Straßenecke Beispiele. Leider. Wobei es auch positive Überraschungen gibt - aber sie halten sich in der Minderzahl.

Für ein anderes Problem halte ich u.a. dass nach meiner Wahrnehmung in diesem Land - der Begriff Person und Mensch zu einem Begriff verschmolzen wurde und gar keine Unterschiede mehr gemacht werden, ob jetzt vom Mensch zur Person oder umgekehrt. Das ist eine Entwicklung, die eine "Entmeschlichung" - sofern sie für einen (Macht-)Menschen opportun erscheint - wesentlich leichter macht.

Was ich mit dem Unterschied meine? Ein verurteilter Straftäter ist eine Person, die für ihre Taten die Konsequenzen zu tragen hat - aber dieser ist auch ein Mensch, der meiner Meinung nach ein Recht auf menschenwürdige Behandlung verdient hat - weil er Mensch ist - egal was er getan hat. Ich nachdem was so ein Mensch getan hat - kenne ich viele Menschen - die dieser Person dann auch das "Menschsein" absprechen. Aber das allein erschreckt mich nicht so sehr - als die Tatsache (gemäß meiner persönlichen Wahrnehmung) dass eine solche menschwürdige Behandlung oft nicht mal mehr Menschen zuteil wird, die nichts "wirklich schlimmes" getan haben - sondern z.B. einfach nur arbeitslos geworden sind ... das freut die Machtmenschen, weil sie mit so einer Meinung von Vielen Macht besser ausüben und unter Kontrolle halten können ...

... ein anderes Ding ist: Die einfache Wahrnehmung eines Menschen als Solchen. Vorgestern im Supermarkt ist mir das erste Mal vollends bewußt geworden, dass einige Menschen mich zwischen den Regalen umrunden als sei ich ein Objekt - vielleicht ein Regal oder ähnliches. Ich erwarte von mir fremden Menschen nicht, dass sie mir ihre volle Aufmerksamkeit zuteil werden lassen - doch ein vollkommene "Nichtwahrnehmung" ist ehrlich gesagt sehr erschreckend ... zumal es in anderen Ländern anders zugeht. Da schaut man sich zwischen den Regalen an und schaut, dass man gut aneinander vorbeikommt ...

Liebe Grüße
Saranya

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz: //www.spiegel.de/spie gel/spiegelspecial/d-45964 806.html
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 5919 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren