notiz: "...im Moment ist es sicherer, in eine virtuelle Wirtschaft zu investieren."

die innere struktur, die eigenschaften und überhaupt die gründe für die existenz virtueller prozesse im menschlichen bewusstsein - von denen z.b. jegliche software nur ein materieller ausdruck ist - waren bisher, trotz ihrer bedeutung als quasi-"heimat" aller "als-ob"-simulationsprozesse, bisher hier nur selten thema. was auch mit der komplexität von simulativen prozessen zu tun hat, aber auch damit, dass mir bisher kaum arbeiten zur bedeutung von psychophysischen zuständen für die existenz virtueller welten bekannt sind (wenn jemand mehr weiß - ich bin für jeden hinweis dankbar).

besonders interessant finde ich dabei die schnittpunkte zwischen sog. real life und den virtuellen ebenen, wie sie ein spon-artikel heute so thematisiert:

"Insgesamt, schätzt der Wirtschaftswissenschaftler Edward Castronova, werden in Onlinespielen derzeit legal und illegal fast 900 Millionen Dollar im Jahr mit dem Verkauf von virtuellen Objekten und Spielfiguren umgesetzt.

gerade vor dem hintergrund der letzten beiträge hier kommt mir beim betrachten solcher informationen wie oben immer wieder eine frage in den sinn: kann es sein, dass wir als spezies uns selbst durch eine jahrtausendealte "tradition" des gegenseitigen verletzens geradezu in diverse als-ob-realitäten - von denen die "klassisch" virtuellen sphären, wie sie jeder computer als simulationsmaschine ständig produziert, nur einen teil darstellen - regelrecht hereinprügeln, -foltern, -manipulieren? wenn das ausweichen bzw. die dissoziation in verschiedene als-ob-modi psychophysisch für das eigenen pure überleben als "fluchtpunkt" sinn macht, wie es sich abzuzeichnen beginnt, wäre das eine entwicklung, die jeglicher basis für tatsächlich soziales leben, wie wir es zumindest rudimentär kennen, komplett den boden unter den füßen wegziehen würde.

willkommen in der matrix.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz:...
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 4800 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 21:22

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren