notiz: auch als überzeugter stimmzettelungültigmacher...

...finde ich alleine den effekt der gestrigen wahlen, dass die herrschende antisoziale fraktion in aller öffentlichkeit zu den plumpesten lügen greifen muss, als positiv - an ihren fakes sollt ihr sie erkennen:

(...)"Ausdrücklich warnte der BDI-Präsident, nun die Debatte über einen Mindestlohn zu forcieren. Das schwäche den Standort Deutschland, koste Wachstum und Arbeitsplätze. ´"Auch in der energiepolitischen Diskussion fordere ich mehr Realismus ein. Wer glaubt, Haushalte und Wirtschaft seien nur mit erneuerbaren Energien zu versorgen, ist völlig realitätsfremd und gefährdet Jobs in der energieintensiven Industrie.“

"Gerade in konjunkturell schwieriger werdenden Zeiten hätte ein klares Signal für eine weitere Modernisierung des Wirtschaftsstandorts Deutschland gut getan", sagte BGA-Präsident Börner. Eine Hängepartie in den nächsten zwei Jahren würde Unternehmen und Investoren aus dem In- und Ausland abschrecken. Einmal mehr zeige sich, dass die Wähler sich mindestens genauso schwer täten wie die Politik, ökonomische Gesetze zu akzeptieren."(...)


"realismus" (lies: nur das ist "realistisch", was unsere pfründe nicht antastet), "standort" (lies: wir sind so derart beschränkt, dass wir nur noch in ökonomisch-objektivistischen kategorien wahrnehmen, und alles andere ist nicht wichtig - darum dürfen nur unsere regeln gelten, und zwar für alle), "ökonomische gesetze" (lies: unsere antisozialen machenschaften sind naturgesetzlich) - das ganze neusprech aus der mottenkiste des kapitalistischen klassenkampfes wird aufgefahren, um mit der allerdreistesten lüge zum höhepunkt zu kommen:

"Leidtragende seien wie immer die Schwächsten der Gesellschaft, Rentner, Arbeitslose und Geringverdiener. "(...)

genau - denen helfen auch nur noch mehr billigjobs, lohnkürzungen, streichungen hier und streichungen da. kleine erinnerung: u.a. sind
das die folgen des handelns dieser leute.

und nein, ich erwarte mir nicht allzuviel von der linkspartei - sie ist schlicht nicht radikal genug in dem sinne, dass sie wirklich an die wurzeln der jämmerlichen zustände rühren könnte und vermutlich auch wollte. aber alleine schon wg. solcher aussagen wie oben ist ihre wahl etwas positives.
che2001 (Gast) - 28. Jan, 16:27

Das unterschreib ich jetzt einfach mal so.

Besitzstandswahrer (Gast) - 29. Jan, 10:49

DIE LINKE nicht radikal genug?

Dann mach bitte mit! Ich finde Kritik in der Form "DIE LINKE ist nicht radikal/links/was auch immer genug" richtig, aber bitte, mach mit bei der LINKEN! Ich höre in letzter Zeit immer öfter das überzeugte Linke mit der LINKEN Probleme haben, aber ich finde es schade wenn diese nichts tun. In Zukunft werden immer mehr Gewerkschafter, SPDler und sonstige "nicht-radikale" in die LINKE eintreten, da können wir jeden "überzeugten" gebrauchen. Sonst wird irgendwann aus der LINKE eine SPD 2.0...

monoma - 2. Feb, 12:35

lieber besitzstandswahrer,

...ist sie nicht schon eine spd 2.0? neben meiner grundlegenden skepsis gegenüber wahlen als quasi demokratiesimulation sehe ich auch das programm "der linken" als letztlich nicht angemessen gegenüber der herrschenden realität an - unsere probleme sind zwar auch, aber letztlich längst nicht mehr nur ökonomischer art. und neben diesem manko in der weltwahrnehmung nicht nur "der linken" sehe ich auch keinerlei chancen, tatsächlich qualitative veränderungen innerhalb des parlamentarismus zustande zu bringen - dazu ist dieser zu sehr ein bestandteil des herrschenden übels. das einzige, was ich sehe, ist vielleicht eine mögliche funktion, wie sie teils bei den frühen "grünen" zu beobachten war: mittels der materiellen und medialen möglichkeiten überhaupt erstmal bestimmte essentielle probleme zum thema zu machen. alleine dafür ist mir persönlich jedoch meine kraft schlicht zu schade, bzw. sehe ich andere und mehr versprechende bereiche des engagements.
Wednesday - 29. Jan, 18:31

Antisoziales wird weiterhin sozial geredet, das Wir ist brav (sprach)magiegläubig...

Es ist in verschiedenen, auch linksliberalen Medien zu lesen, daß die begonnenen Reformen=Deformierungen nicht weit genug gehen, nicht konsequent genug duchgezogen werden, daß sie mit noch mehr Anstrengung sogar verschärft werden müssen; eines der Zauberworte ist neben der beliebten und allgegenwärtigen Sanktion die weihevoll in Sprechblasen schaukelnde Bildung, genormter Knüppel zum genormten Würfelzuckerl.

Es wird andauernd, ständig und ohne Unterlass an den soldatisch-puritanischen Geist appelliert, auch in der Linken, natürlich macht man auch vor dem Kind nicht Halt, selbst vor dem ungeborenen. Der zugerichtete Soldat betrachtet sich indessen als Hedonisten, bejaht und feiert seinen "Freitod"; diese tiefe Spaltung jedes einzelnen Menschen ist eine geradezu zu bewundernde Leistung einer die ganze Welt umfassende Kultur des Todes, die die Eroberung und Unterwerfung, das Beherrschen und Ermorden, die Verdinglichung alles Lebenden erhoben hat. Die letzten Reste der Stille und Sanftheit werden noch verkauft. Und man erkennt sich täglich selbst in der Herrschaft, aufgehoben, mal auf der, mal auf jener Seite, manchmal im stündlichen Wechsel Opfer und Täter sein.

Für Parteiarbeit bin ich jedenfalls nicht in der, ähm, nötigen Verfassung. ;-)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz:...
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 4853 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 21:22

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden