Saranya (Gast) - 20. Jan, 13:37

Authentizität

Ich glaube auch - wie Du, wenn ich Dich richtig verstehe - dass dieser Mensch nicht von Authenzität sondern von Scheinauthentizität spricht. So tut als ob. Sicher kann eine Inszenierung echt rüberkommen - aber das ist etwas Anderes.

Meine eigene Definition von Authentizität ist "schlicht" folgende: Dass sich eine Person - ein Mensch gibt - wie er wirklich ist. Also zielt meine Betrachtungsweise vorwiegend auf die Echtheit einer Person ab. Die anderen Übersetzungungsmöglichkeiten mit Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit können zutreffen müssen aber nicht. Kurz eine authentische Person muss für mich keine "gute" Person sein - es erleichtert lediglich die Einschätzung - es kann sich dabei allerdings auch um ein "zuverlässsiges menschliches A*rschloch" handeln.

Allerdings erschreckt mich an dem von Dir zitierten Auszug weniger die Aussagen des Interviewten selbst, sondern die Tatsache - dass sich meinem Eindruck nach - die von ihm beschriebenen "Zustände" - lange nicht mehr nur auf die Wirtschaft, Manager und ähnliches zutreffen.

In meinem Blog habe ich mich die Tage u.a. darüber ausgelassen, dass es hier in Deutschland es vielen Menschen oft nicht mehr möglich ist - jemanden zu kritisieren bzw. auf Fehler aufmerksam zu machen ohne das dabei gleichzeitig die gesamte Person "abgewertet" wird.

In diesem Zusammenhang muss ich auch eines der Diagnosekriterium von Borderline-Störungen denken - nähmlich die "fehlende Objektkonstanz" (Die Fähigkeit, andere als komplexe Menschen wahrzunehmen, die sich dennoch widerspruchsfrei verhalten können). In der entsprechenden Literatur liest man dann ja auch, dass sich diese Menschen sich selbst bei Kritik von Außen komplett als Person abgewertet (bewertet) fühlen und entsprechend reagieren.

Eine Frage, die für mich daraus resultiert ist (ob ich selbst an das Borderline-Konstrukt wirklich glaube - weiß ich nicht genau - ich weiß nur, dass mir - wie auch bei anderen Erkrankung vieles einfach nicht vollständig erfasst oder sich einfach für mich Unstimmig anfühlt oder ich das Gefühl nicht loswerde, dass es mehr Diagnosen als Erkrankungen gibt):

Was wenn dieser Eindruck stimmt? Wenn einige Menschen die Gesellschaft einfach diese stärker (und echter) spiegeln?

Wie oft hört man nach einer Kritik: Da sind Sie nicht persönlich mit gemeint. Falls Sie das Annehmen irren Sie sich! Was wenn sich die kritisierende Person über ihr eigenes Verhalten irrt? Zynisch könnte man sagen. Praktisch - man hat dann man jemanden abwerten (merkt es selbst vielleicht nicht mal - jedenfalls nicht bewußt) und kann dann die andere Person sogar für "verrückt" erklären.

Erinnert mich stark an (sozial vererbte?) Manipulationstechiken.

Das waren jetzt einfach mal ein paar unsortierte Gedanken zu diesem Thema.

Lg, Saranya

monoma - 22. Jan, 13:00

@saranya

"Ich glaube auch - wie Du, wenn ich Dich richtig verstehe - dass dieser Mensch nicht von Authenzität sondern von Scheinauthentizität spricht. So tut als ob. Sicher kann eine Inszenierung echt rüberkommen - aber das ist etwas Anderes."

ja. er redet von deutlich von fakes und als-ob-konstrukten - die ja, wie ich hier an verschiedenen stellen schon versucht habe deutlich zu machen, nicht generell ein problem darstellen (die fähigkeit zu fiktionen aller art gehört untrennbar zum menschlichen leben und kann auch gute dienste leisten). aber in einer position der dominanz, v.a. im bereich sozialer beziehungen, sind sie eindeutig ein problem.

was sich u.a. immer daran erkennen lässt, dass die betroffenen behaupten, es gäbe zwischen authentizität und simulation "eigentlich" keinen unterschied - nicht umsonst haben sich postmoderne philosophien wie der konstruktivismus im letzten jahrzehnt so derart in allen möglichen sozialen bereichen verbreitet.

"Meine eigene Definition von Authentizität ist "schlicht" folgende: Dass sich eine Person - ein Mensch gibt - wie er wirklich ist. Also zielt meine Betrachtungsweise vorwiegend auf die Echtheit einer Person ab. Die anderen Übersetzungungsmöglichkeiten mit Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit können zutreffen müssen aber nicht. Kurz eine authentische Person muss für mich keine "gute" Person sein - es erleichtert lediglich die Einschätzung - es kann sich dabei allerdings auch um ein "zuverlässsiges menschliches A*rschloch" handeln."

ich glaube, deine definition lässt sich auch kürzer fassen: ein mensch ist - punkt. sich authentisch zu "geben" - im sinne von darstellen - stellt für mich einen widerspruch in sich dar.

den letzten punkt von dir oben finde ich gerade am spannendsten: ein authentisches arschloch? auch ich übersetze authentizität nicht per se mit "gut", allerdings glaube ich nicht, dass in der gerade genannten wortkombination das attribut "authentisch" eher eine bedeutung hat, die einer metapher gleichkommt. wenn ich mal das zugebenermaßen extreme beispiel eines neurophysiologisch als solchen tickenden soziopathen nehme, dann lässt sich so jemand in seiner art und weise des lebens ebenfalls als "authentisch" betrachten - allerdings nur hinsichtlich seiner ständigen simulativen funktionsweise. und trotzdem würde ich daran festhalten, dass hier das wort authentisch letztlich fehl am platz ist - also von einer rein beschreibenen ebene hin zu einer inhaltlich gefüllten, die deutlich werden lässt, dass es sich sowohl beim soziopathen als auch bei solchen zeitgenossen wie dem pr-mann eben nicht um menschen handelt, die ihr leben - aus welchen gründen auch immer - in der hauptsache in einem authentischen modus leben.

hm. ich weiß grad schon mal wieder nicht, ob ich den punkt wirklich getroffen habe, um den es mir geht. aber ich lass es erstmal stehen ;-)
Saranya - 22. Jan, 14:24

Hmmm ...

... das mag ich gerade an Dir und auch Deinem Blog - Worte finden - aber eben auch suchen bzw. eben versuchen die eigene Wahrnehmung in passende Worte zu fassen.

Also an Soziopathen hatte ich bei meiner Überlegung nicht gedacht. Nur die kommen für mich erst gar nicht authentisch rüber, weil ich bei ihnen kaum bis gar keine Emotionen fühle/spüre. Aber nach dieser Definition ist natürlich auch ein Soziopath.

Für meine persönliche Definition heißt das: Authentizität - also die Echtheit - eines Menschen ist, wenn eine Handlung (z.B. auch Sprechen) mit seinen nonverbalen und emotionalen Signalen übereinstimmt.

Auch hier ist der Soziopath mit inbegriffen, ob mir das nun jetzt passt (tut es nicht *lach*) oder nicht. Nichts desto trotz fühlt sich ein Soziopath für mich nicht echt an, weil mir die Emotionen fehlen. Insofern stimme ich da voll mir Dir überein. Die Ratio stößt mal wieder an die Grenzen des Fühlens .... ;o))

Was das "authentische" Arschloch angeht: das ist dann eben Eines, welches sich dennoch "menschlich" zeigt - also auch seine Gefühle ;o))) Mit der Metapher das könnte hin kommen - ich denke und rede viel in Bildern.

Lg,
Saranya

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz: //www.spiegel.de/spie gel/spiegelspecial/d-45964 806.html
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 5919 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren