wire (Gast) - 3. Mai, 15:14

eine sehr interessante parallele dazu findet sich in einem heutigen artikel der sz-printausgabe (hab ihn online leider nicht gefunden). dabei geht es um die erwartete zerstörung der existenzgrundlage der dortigen fischerei-industrie. bp geht momentan zu den fischern und verspricht ihnen einen "anständigen" lohn, wenn sie sich an den sofortmaßnahmen zur eindämmung der ölkatastrophe beteiligen. jedoch nur unter der bedingung, dass sie sich vertraglich dazu verpflichten, im späteren keine schadensersatzforderungen zu erheben. die allermeisten fischer haben keine andere wahl, da sie ihre familie durchbringen müssen. in dem artikel kommt dabei jedoch einer der fischer zu wort, der sich so lange wie möglich dieser kollaboration erwehren will, da er davon gehört haben will, dass bei ähnlichen vorkommnissen (beseitigungen in folge von ölkatastrophen) anschließend alle dort involvierten arbeiter krebs bekommen hätten. der autor des artikels stellt diese behauptung daraufhin in frage. beim lesen deiner ausführungen könnte sich die angst des fischers jedoch als durchaus plausibel herausstellen.

monoma - 3. Mai, 15:28

yo...

"bp geht momentan zu den fischern und verspricht ihnen einen "anständigen" lohn, wenn sie sich an den sofortmaßnahmen zur eindämmung der ölkatastrophe beteiligen. jedoch nur unter der bedingung, dass sie sich vertraglich dazu verpflichten, im späteren keine schadensersatzforderungen zu erheben."

...das fand ich auch mal wieder allerliebst - haben die bp-leute keine angst vor prügel?
Karl (Gast) - 18. Nov, 15:34

Und nach mittlerweile 7 Monaten ist die Fischerei im Golf von Mexiko wieder freigegeben. Und wer hat den Fischern in dieser Zeit ihre Ausfälle ersetzt? BP? Wohl kaum... Teilweise dürfte die Lebensgrundlage auf Jahre hinaus durch die Ölpest vernichtet sein.
monoma - 21. Nov, 18:08

@karl

zur aktuellen situation nach dem offenen desaster am golf kommt noch ein eigener beitrag, es ist natürlich nicht "zu ende".

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz: //www.spiegel.de/spie gel/spiegelspecial/d-45964 806.html
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 5840 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:08

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren