kontext 6: neurophysiologisch basierte selbstzerstörungsprogramme


da ich weiß, dass hier auch menschen mitlesen, die immer wieder mit suizidalen krisen und impulsen konfrontiert sind, möchte ich hier einen kleinen einschub machen und einen ansatz vorstellen, mit dem solche impulse erstens besser zu verstehen, zweitens aber durch dieses verständnis womöglich auch therapeutisch besser zu bearbeiten sind. basis dafür sind neuere neurowissenschaftliche ergebnisse zu den grundlagen der menschlichen empathiefähigkeiten, die sog. spiegelneurone.

aus dem sehr empfehlenswerten buch von j. bauer (literaturliste) dazu folgender abschnitt:


„Geradezu unheimlich muten psychologisch angebahnte Selbstzerstörungseffekte an, die nach Erfahrungen sozialer Zurückweisung auftreten. Die bekannteste Spielarte solcher Programme ist der Suizid. (...)

Erst in den letzten Jahren hat man herausgefunden, dass auch Menschen mit schweren körperlichen Gewalterfahrungen (die betonung auf „körperlich“ halte ich für eine nicht plausible einschränkung, anm. mo), bei denen die erlittene Tat zu einer Zerstörung der persönlichen Integrität und des Selbstwertgefühls geführt hat, intuitive (!) (so im original) Impulse erleben, sich umbringen zu müssen. Bei Personen, die eine traumatische Erfahrung gemacht haben, ist das Risiko nachgewiesenermaßen objektiv erhöht, impulsiv Suizidhandlungen zu begehen. Weshalb Suizidalität? (...)

Die Antwort könnte darin liegen, dass die negative Erfahrung, die einer Person zugestoßen ist, in ihr ein Handlungsprogramm aktiviert hat und dass dieses Programm nun zu Ende führen möchte, was die erlittene Erfahrung nicht zu Ende gebracht hat: die Zerstörung der eigenen Person. Die Aktivierung eines Programms, das – in der eigenen Vorstellung – den vollständigen Ablauf einer Sequenz aufscheinen lässt, die durch eine Erfahrung nur angedeutet bzw. in die Wege geleitet wurde, dies ist die geradezu typische Leistung der Spiegelsysteme. (der spiegelneurone, mo) (...)

Was bedeutet die Tat eines Menschen, der einem anderen schwere Gewalt zugefügt hat? Welche Handlungsprogramme treten im Opfer nach einem erlittenen Gewaltakt in Resonanz? (...) Das „Programm“ einer Gewalttat hat die Botschaft: Du bist nichts wert, ich kann dich behandeln wie eine wertlose Sache (sic!), man darf und sollte dich zerstören.

Im Verlauf einer Überwältigungstat (wie z.b. einer vergewaltigung, mo) geht das Handlungsprogramm des Täters, über die unvermeidliche spiegelnde Aktivierung neuronaler Handlungsprogramme im Opfer, vom Täter auf das Opfer über. Dieser Vorgang läuft komplett unbewusst ab. Auch seine Folgen sind unwillkürlich und dem Bewusstsein entzogen: Wie Traumatherapeuten immer wieder feststellen, spürt das Opfer nach der erlittenen Gewalt eine intuitive Tendenz, selbst das auszuführen bzw. zu Ende zu bringen, was die Tat suggerierte (...).


derartige neurowissenschaftliche ergebnisse haben durchaus massenhafte relevanz, wenn man sich einmal überlegt, welch eine epidemische verbreitung psychotraumata durch gewalt weltweit besitzen. ebenso sind die spiegelneurone beim thema autismus sehr relevant. aber dazu ein anderesmal.
C. (Gast) - 1. Sep, 17:20

Einleuchtend

Ja, einleuchtend klingt es. Etwas, wie die Entwerter oder die Täter damals anfgefangen haben uns was sozusagen "vollendet" werden muss.
Die Frage ist für mich, ob ich das auch wieder weiss wenns mal wieder so weit ist? Gerade diese Impulse sind es ja, die mich immer so an mir selbst zweifeln lassen, wo ich mich selbst und das, was in dem Moment in mir passiert nicht verstehe und kaum Handlungsfreiheit habe.

(((s.))))

Lieben Gruß C.

jana (Gast) - 16. Sep, 19:52

kannst du den eintrag bitte löschen?
ich erreich dich sonst nirgens anders,als so hier...

danke du im voraus..

jana
monoma - 16. Sep, 22:02

erledigt

- wobei ich annehme, dass sich deine bitte hauptsächlich auf den zitierten tb-auszug bezogen hat? deine eigenen worte fand ich nämlich weder daneben noch unverständlich oder sonstwas, und konnte sie auch nachvollziehen. wobei ich nicht finde, dass deine sprache hier nicht "passt". aber es ist deine entscheidung.

grüße
mo
jana (Gast) - 17. Sep, 12:22

die art sich auszudrücken hier....

..schüchtert mich ein...
"vollständige sätze gespickt mit allem drum und dran"...
möcht mich,wenn auf der gleichen ebene bewegen,auch wenns da kein "drunter und drüber" gibt...
habe eigendlich das "okay" zum kopieren bekommen jetzt nun , aber sorum ists mir dennoch angenehmer....

tut mir gut,hier zu lesen,so brauch ich nicht im selbst-versuch alleine meine gedanken ordnen, ich lese hier und kann mich anderswo besser ausdrücken...
in dem sinne :
dank dir für deine sprache/wortwahl !!! :-)

lg
jana

(ps die einzugebenden worte sind teils derart "verzerrt",daß es diese zeichen scheinbar nicht auf meiner tastatur gibt :oops: ;-) )

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz:...
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 4587 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 21:22

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren