notiz: "Wir sind kein Land, in dem Geisteskranke unterwegs sind!"

also, so sicher wäre ich mir da nicht - vor allem, wenn der satz etwas umformuliert wird:

"Wir sind kein Land, in dem Geisteskranke an der Macht unterwegs sind!"

und wenn dann der veraltete und unpräzise begriff "geisteskrank" etwas genauer definiert wird, kommt aller wahrscheinlichkeit das ganze ausmaß des desasters zum vorschein:

"Wir sind k ein Land, in dem Leute mit Suchtproblemen und narzißtischen Störungen, die sich ohne weiteres in der Gesellschaft von Als-Ob-Persönlichkeiten wohlfühlen und ihre sog. "Politik" inzwischen ganz nach den Bedürfnissen von Soziopathen auszurichten scheinen, an der Macht unterwegs sind!"

wie gefällt Ihnen das?
Kandinsky (Gast) - 26. Mai, 01:55

Nihilismus

Hallo Mo :), liebe Mitleser,

sag ich doch, und das nicht seit gestern.
Wir sind auf dem Weg in den Nihilismus.

Die Weltanschauung des Nihilismus, dessen oberstes Ziel darin besteht, dem menschlichen Leben jeglichen Wert und Sinn abzusprechen und ihn in tote Bewegungen(Geld) hinein zu treiben.
Neben dem Schüren von Angst findet man in der Struktur des Nihilismus das Untergraben des Triebhaft-Vitalen, die Trennung der Geschlechter, die Infantilisierung und Nivellierung der Persönlichkeit durch die Förderung der sexuellen, religiösen und autiritären Denkhemmungen(Freud), das Versprechen von Erlösung und Rettung durch Unterwerfung, die Taktik von Befehl und Gehorsam, Belohnung und Bestrafung, das aufstellen unerfüllbarer Gebote und nicht hinterfragbarer Verbote, die Diskreminierung von Außenseitern, die Aufrechterhaltung von Analphabetismus, Armut, des Verbotes der Geburtenkontrolle sowie (in vielen Fällen) der Todesstrafe. Eine Todesstrafe, die heute in Europa und insbeseondere in Deutschland, hier durch Hartz4, einen indirekten Weg in die Gesellschaft(Hintertür) gefunden hat.

Man könnte auch sagen, dass das soziokulturell Absurde inszeniert wird, um dem Nihilismus den Weg zu bereiten. Da hilft den Eliten auch nicht eine Abkapselung in abgeriegelte Bereiche, denn die Reflektion dessen, was sie inszenieren lassen, schlägt irgendwann auf sie zurück. Das mögen sie jetzt noch nicht einsehen, es aber nur ein Frage der Zeit, wann auch bei denen der Jammer einsetzt.

Gruss,
Kandinsky

monoma - 26. Mai, 21:06

re:

hallo kandinsky,

da grabe ich mal eine frühere antwort aus - vielleicht erinnerst du dich:

nihilismus lässt sich in den hier thematisierten zusammenhängen höchstens als philosophische metapher benutzen, die ich allerdings etwas verschleiernd finde - stellt mir persönlich wieder zu sehr "das geistige" in den vordergrund.

nochmal anders: als philosophie, weltanschauung oder auch ideologie ist der nihilismus eher ein sekundäres phänomen - eher ein symptom als möglicher ausdruck der im obigen beitrag benannten psychophysischen zustände. und werden die verändert, verliert auch jeglicher nihilismus seine basis.

aber an diesem punkt werden wir vermutlich noch öfter meinungsverschiedenheiten haben ;-)

gruß´
mo
Kandinsky (Gast) - 27. Mai, 01:31

Das Ganze....

Hallo Mo :),

vielleicht fange ich zumindest an, unsere unterschiedliche Denkweise zu begreifen.
Ich versuche es aber nicht beim Einzelnen und seinen Details zu belassen, denn es gibt viele Einzelne mit immer unterschiedlichen Details. Manchmal hat der Überbau vieler Einzelner recht wenig mit dem Detail Einzelner zu tun, an anderer Stelle ist es geradezu Bedingung.

Ich könnte es auch anders ausdrücken: "Das Ganze ist eben mehr, als die Summe seiner Einzelteile."

Den Menschen allein von seiner psychophysischen Struktur her zu verstehen, reicht eben nicht aus. Dabei habe ich eher das Gefühl, das er verkürzt dargestellt und verstanden wird.

Gruss,
Kandinsky
(Im Übrigen, ich habe den Nihilismus ja schon mit "Attributen" beschrieben, die weder nebulös noch schwammig sind, sondern ganz konkret Eigenschaften benannt, die den Nihilismus ausmachen.)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz:...
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 4799 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 21:22

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren