kontext 35: auf den punkt gebracht

"Ich fühle mich in dieser Gesellschaft in wirtschaftlicher und staatlicher Sicht zunehmend von einem menschlichen Wesen zu einem Objekt denunziert. Das ist falsch, das ist unmenschlich, pervers und schafft Zukunftsängste, zumindest gehts mir so."

ab dem 1. juli 2007 werden wir alle mit einer lebenslangen personenkennziffer markiert - zumindest wird es die herrschende "elite" versuchen. und dieser versuch wird einmal mehr die verschiedenen varianten des in diesen kreisen aller wahrscheinlichkeit nach vorherrschenden wahrnehmungsmodus deutlich machen, der notwendigerweise mit einer in vielen fällen recht offenen paranoiden basis und umfassenden kontrollambitionen einhergeht. bisher fehlt es leider noch an einer herrschafts- und auch selbstkritischen psychiatrie/neurologie, um die in diesem bereich erkennbaren zusammenhänge auf breiter basis zum thema zu machen, zu untersuchen und hinweise auf nötige gesellschaftliche konsequenzen zu geben. objektivistische wahrnehmungsmodi sind eine der tödlichsten gefahren für unsere spezies überhaupt - von john brunner 1975 im "schockwellenreiter" ebenfalls auf den fatalen punkt gebracht:

"Es sind diese entsetzlich tüchtigen Leute, die mit ihren präzise funktionierenden Fischgehirnen Menschen auf Stückgut, auf Menschenmaterial, auf Zahlenkombinationen reduzieren, um sie in den Griff zu bekommen, um sie als numerische Größen in ihren Kalkülen handhaben zu können. Es ist dann nur noch ein winziger Schritt, um Menschen tatsächlich zu verschicken, zu verbrauchen, zu vernichten, zu löschen."

(...)"Wir hatten sogenannte Begleitnummern erhalten. Die Polizisten haben uns mit diesen Nummern angesprochen."(...)

(diese art des umgangs der staatsgewalt mit den ihr ausgelieferten besitzt - nicht nur, aber besonders - in d-land eine gewisse tradition - und das im verlinkten interview beschriebene verhalten seitens verschiedener polizeibeamter ist deshalb umso ekelhafter.)
wildwuchs (Gast) - 10. Jun, 11:14

damit kommen wir den erfordernissen einer totaldemokratie wieder etwas näher, in der die 'beziehung' zum einzelnen bürger hauptsächlich über eine BÜROKRATISCHE AUSÜBUNG VON HERRSCHAFT geregelt wird und damit auf einer INSTITUTIONALISIERTEN FORM DER ÜBER- UND UNTERORDNUNG beruht, DIE VON ÜBER- UND UNTERGEORDNETEN GLEICHERMASSEN ANERKANNT IST (haha, mich hat keiner gefragt, aber das gesetz ist auch wie eine 'geheime kommandosache' gehandelt worden). auch wenn datenschützer sturm gelaufen sind, immer noch sturm laufen und davor warnen, dass durch die einführung einheitlicher identifikationsnummern und der damit verbundenen zentralisierung von daten sowie einer gegenseitigen amtshilfeverpflichtung ein tief gestaffeltes Schnüffel- und Meldesystem geschaffen würde, wie es das in deutschland selbst unter den nazis nicht gegeben hätte. mit der einführung des 'gläsernen bürgers' am 1.juli verabschieden sich die politisch verantwortlichen ja wohl endgültig von einem ohne einschränkung auf das einzelne individuum gerichteten ansatz der ERMÄCHTIGUNG = engl. EMPOWERMENT und degradiert den einzelnen bürger mehr denn je zum stimmvieh und zur melkkuh und betätigt sich damit als totengräber demokratischer strukturen.

monoma - 10. Jun, 17:07

ja.

und zu den geplanten maßnahmen muss aktuell noch das fingerabdruckregister von allen hier lebenden ohne eu- oder schweizer paß gezählt werden. wobei ich da gespannt bin, ob und wie stark sich die verschiedenen betroffenen migrantischen communities bereits der hiesigen schafsmentalität angepasst haben.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

US-Depeschen lesen

WikiLeaks

...und hier geht´s zum

Aktuelle Beiträge

Es geht ihm gut? Das...
Es geht ihm gut? Das ist die Hauptsache. Der Rest...
Grummel (Gast) - 23. Jan, 21:22
Im Sommer 2016 hat er...
Im Sommer 2016 hat er einen Vortrag gehalten, in Bremen...
W-Day (Gast) - 23. Jan, 14:49
Danke, dir /euch auch!
Danke, dir /euch auch!
Grummel - 9. Jan, 20:16
Wird er nicht. Warum...
Wird er nicht. Warum auch immer. Dir und wer sonst...
Wednesday - 2. Jan, 09:37
Ich bin da, ein Ping...
Ich bin da, ein Ping reicht ;) Monoma wird sich...
Grummel - 15. Sep, 16:50
Danke, Grummel. Das Netzwerk...
Danke, Grummel. Das Netzwerk bekommt immer grössere...
Wednesday - 13. Sep, 10:02
Leider nicht, hab ewig...
Leider nicht, hab ewig nix mehr gehört.
Grummel - 12. Sep, 20:17
Was ist mit monoma?
Weiss jemand was? Gruß Wednesday
monoma - 12. Sep, 14:48
Der Spiegel-Artikel im...
Den Spiegel-Artikel gibt's übrigens hier im Netz:...
iromeister - 12. Jun, 12:45
Texte E.Mertz
Schönen guten Tag allerseits, ich bin seit geraumer...
Danfu - 2. Sep, 21:15

Suche

 

Status

Online seit 4678 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 21:22

Besuch

Counter 2


assoziation
aufgewärmt
basis
definitionsfragen
gastbeiträge
in eigener sache
index
kontakt
kontext
lesen-sehen-hören
notizen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren